Das Journal des Enfants Terribles ist eine unabhängige Publikation, die zwar mit Enfant Terrible Society eng kooperiert aber in erster Linie journalistische Aspekte verfolgt. In Österreich gibt es kein Magazin, welches einen exklusiven Schwerpunkt auf Diversität in der Mode- sowie in der Kunst- und Kulturwelt legt. Diversität ist nicht nur im Sinne unterschiedlicher ethnischer Herkünfte zu verstehen, sondern auch gemäß diverser Geschlechtsidentiäten und den daraus resultierenden Lebenswelten. Das Magazin verfolgt einen multimedialen Ansatz (Audio, Video, Fotografie und Text) und spricht vor allem Menschen an, die sich bisher nicht in Mainstream-Medien finden können. Zusätzlich ist Journal des Enfants Terribles ein Connectionpoint, in dem die Gesellschaft diverse Lebenswirklichkeiten kennen lernen kann, besonders im Bezug auf Mode, Kunst und Kultur.